AA

Vatikan: Kampagne gegen Priester in Jeans

Bei der derzeit im Vatikan tagenden Weltbischofssynode wurden die katholischen Priester neben bescheidenem Lebensstil zu einer angemessenen Kleidung beim Gottesdienst aufgerufen.

„Zu viele Priester zelebrieren die Messe in Freizeitkleidung. Viele von ihnen sind in der Kirche mit T-Shirt und Jeans zu sehen. Die Eucharistie ist der bedeutendste Akt, den nach dem katholischen Glauben der Mensch auf Erden zelebrieren kann. Die Messe muss daher in angemessener Kleidung zelebriert werden“, wurde ein Bischof von der römischen Tageszeitung „Il Messaggero“ am Donnerstag anonym zitiert.

Vor Verzerrungen im Eucharistie-Verständnis warnte der oberste Vatikan-Verantwortliche für das Thema, der nigerianische Kurienkardinal Francis Arinze. „Wie wir die Messe zelebrieren zeigt, was wir über die Eucharistie glauben, und unser Glauben dirigiert unsere Feier“, so der Präfekt der päpstlichen Liturgie-Kongregation im Gespräch mit Radio Vatikan.

„Die Eucharistie ist eine Feier der katholischen Kirche und keine ökumenische Feier. Ökumenismus bleibt immer wichtig in der Kirche, aber die Feier der heiligen Messe ist keine ökumenische Feier. Der Kommunionempfang – das versteht man – gilt nur für die Katholiken“, so Arinze. Erst wenn die Christen wirklich alle wieder in Einheit zusammen seien, dürften sie gemeinsam die Eucharistie feiern. „Das ist unsere Hoffnung und unser Gebet“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vatikan: Kampagne gegen Priester in Jeans
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen