Vater wünscht sich retuschiertes Foto von seiner verstorbenen Tochter

Die kleine Sophia auf dem Originalfoto (l.) und auf dem retuschierten Babyfoto.
Die kleine Sophia auf dem Originalfoto (l.) und auf dem retuschierten Babyfoto. ©Reddit (Nathan Steffel / funkybrewster)
Nathan Steffels Tochter wurde nur sechs Wochen alt, sie verstarb vergangene Woche in einem Krankenhaus in Cincinnati, Ohio. Sophia litt an einem Tumor – einem hepatitischen Hämangiom in der Leber – der meist kurz nach der Geburt auftritt. Sie stand zwar auf der Warteliste für eine neue Leber, aber die Hilfe kam zu spät.

Der trauernde Vater wandte sich mit einem Wunsch an die Nutzer des Internet-Portals „reddit“: „Meine Tochter ist vor kurzem gestorben, nach einem langen Kampf im Kinderkrankenhaus. Da sie ihr ganzes Leben im Krankenhaus verbracht hat, hatten wir nie die Gelegenheit für ein Foto ohne die ganzen Schläuche. Könnte jemand die Schläuche von diesem Foto wegretuschieren?“

Große Anteilnahme im Internet

Die Anzahl der Reaktionen war überwältigend. Dutzende mitfühlende Menschen veröffentlichten Fotos, die die kleine Sophia wie ein ganz normales Baby zeigen: Ohne Schläuche, ohne Pflaster und ohne Krankenhaus-Atmosphäre. Innerhalb von vier Tagen wurde die Anfrage über 3000 Mal kommentiert.

Trauender Vater bedankt sich

Vater Nathan hätte nicht mit dieser Anteilnahme gerechnet und bedankt sich gerührt bei allen Unterstützern: „Das ist wirklich großartig. Ihr habt mich alle sehr glücklich gemacht. Alles was ich wollte war ein schönes Bild. Was ich bekommen habe, war viel Liebe und Unterstützung von einer Gruppe Fremder. Eine Reihe großartiger Fotos, Zeichnungen und Malereien. Vielen Dank an alle!“

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vater wünscht sich retuschiertes Foto von seiner verstorbenen Tochter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen