Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vasiliu mit Menschenhändlerin verwechselt

Italienische Polizisten haben die rumänische Schauspielerin Laura Vasiliu, Hauptdarstellerin eines in Cannes preisgekrönten rumänischen Films, für eine Kinderhändlerin gehalten.

Mitten in der Nacht hätten die Carabinieri ihr Hotelzimmer in Turin durchsucht und die Schauspielerin beinahe festgenommen, berichtete die rumänische Tageszeitung „Gandul“ vom Donnerstag.

Die Verwechslung klärte sich, als Vasiliu den Polizisten ihren Vertrag mit der italienischen Produktionsfirma zeigte. Angeblich habe es sich um eine Namensähnlichkeit mit einer in Italien wegen Menschenhandels gesuchten Rumänin gehandelt, hieß es.

Rumänien beklagt wachsende Aggressionen gegen Landsleute in Italien. Auslöser war der Mord an einer Italienerin, den vermutlich ein aus Rumänien kommender Roma begangen hat. Italiens Regierung hatte ein Dekret erlassen, dass die Abschiebung gewalttätiger EU- Bürger erlaubt.

Vasiliu spielt die Hauptrolle in “4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“. Der Film des rumänischen Regisseurs Cristian Mungiu war in diesem Jahr in Cannes mit der „Goldenen Palme“ ausgezeichnet worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Vasiliu mit Menschenhändlerin verwechselt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen