"Vape" für Rauchen von E-Zigaretten ist englisches Wort des Jahres

"Vape" schaffte es sogar ins Oxford Dictionary.
"Vape" schaffte es sogar ins Oxford Dictionary. ©AP
Das immer weiter verbreitete Rauchen von elektronischen Zigaretten schlägt sich in der englischen Sprache nieder.

Das neue Wort “vape” (von vapour – zu deutsch: Dampf), welches das Rauchen von E-Zigaretten beschreibt, ist am Dienstag von den renommierten Oxford Dictionairies zum “Wort des Jahres” gekürt worden.

Doppelt so häufig verwendet

“‘Vaping’ ist Mainstream geworden”, sagte die Herausgeberin der britischen Sprachbibel, Judy Pearsall. Das Wort habe sei in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr doppelt so häufig verwendet worden. Pearsall führte die Popularität des Begriffs unter anderem auf den zunehmenden Hang von Prominenten zur E-Zigarette zurück.

Im Oxford Dictionary

“Vape” kann als Verb verwendet werden, um das Ein- und Ausatmen von Rauch aus einer E-Zigarette zu beschreiben, es kann aber auch als Substantiv das elektronische Rauchgerät beschreiben. Im August hielt das Wort Einzug in die Online-Ausgabe der Oxford Dictionairies. Erstmals war der Begriff 1983 in einem Zeitschriftenartikel aufgetaucht, in dem die Nutzung von Inhaliergeräten anstelle von Glimmstängeln vorhergesagt wurde. “Wenn die neue Gewohnheit sich durchsetzt, wird sie als ‘vaping’ bekannt sein”, heißt es darin.

“bae” und “contactless”

Auf Platz zwei und drei der englischen Wörter des Jahres kamen “bae” und “contactless”. “Bae”, wahrscheinlich eine Kurzform von “babe” (Schätzchen), beschreibt in der Sprache von Hip-Hop- und R&B-Künstlern die “Zuneigung zu einem Liebespartner”, während “contactless” (kontaktlos) für die zunehmende Nutzung von Chipkarten für den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Geschäften oder im öffentlichen Nahverkehr steht. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Vape" für Rauchen von E-Zigaretten ist englisches Wort des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen