Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vanovagasse: Studenten und Profis retten historische Trockensteinmauer

Seit Jahrhunderten schützt eine Trockensteinmauer die Vanovagasse zwischen Bludesch und Thüringen. Derzeit wird sie von einem Team aus Studenten, Freiwilligen und Fachkräfte teilweise saniert.
Bilder von den Arbeiten

Der 400 Meter lange Weg zwischen Bludesch und Thüringen nahe dem Jordan-Schloss dürfte noch aus dem späten Mittelalter stammen. Die Mauer, die hangaufwärts sowohl als Einfriedungs- wie auch Stützmauer dient, immerhin noch aus dem 16 Jahrhundert. Heute machen vor allem ihre Bauhöhen von bis über 3,50 m, bauliche Besonderheiten wie Wasserauslässe, Stiegenaufgänge, Strebepfeiler, Nischen und Bögen, aber auch ihre heute noch rege Nutzung durch Fußgänger den besonderen Wert aus – und gilt daher Im Mauerinventar der Vorarlberger Raumplanungsabteilung, erstellt von der Universität für Bodenkultur (BOKU) Wien, als historisch besonders wertvoll.

steinmauer-vanovagasse
steinmauer-vanovagasse

Studenten und Profis arbeiten Hand in Hand

Eine Trockensteinmauer besteht rein aus geschichteten Steinen, kein Mörtel hält die Steine zusammen. Der Zahn der Zeit nagt jedoch auch an ihr. Gemeinsam mit der Hochschule Weihenstephan (Deutschland) und der “Stiftung Umwelteinsatz Schweiz” werden diese Woche zwei Abschnitte der Mauer saniert. Neben Studenten der beiden Hochschulen sind auch erfahrene Mauerbauer der Straßenbauabteilung des Landes sowie Arbeiter der Gemeindebauhöfe und Freiwillige beteiligt, unterstützt vom Gemeindebauhof Bürs.

vanovagasse-steinmauer
vanovagasse-steinmauer

Zwei Abschnitte in Arbeit

Der Abschnitt 1, am oberen Ende der Vanovagasse mit einer Mauerhöhe von 1,3 Meter und einer Mauerlänge von etwa 25 Meter, wird von den Studenten ausgeführt. Der Abschnitt 2, ein besonderer Mauerteil im mittleren Bereich der Vanovagasse, wird vor allem von den erfahrenen Mauernbauern der Bauhöfe und Straßenbauabteilung bearbeitet. Dabei werden ein Mauerwinkel von über drei Metern Höhe und neun Metern Länge mit bedeutenden Bauelementen wiederhergestellt.

steinmauer-vanovagasse-bludesch
steinmauer-vanovagasse-bludesch

Eine Woche Arbeitszeit

Insgesamt kostet die Sanierung an die 70.000 Euro. Getragen werden die Kosten von den Grundstückseigentümern und beteiligten Organisationen. Geleitet wird das Projekt von der gebürtigen Vorarlbergerin Anita Drexel, Leiterin des Fachbereichs Landschaftsbau der BOKU. Die Experten für anspruchsvolle Mauersanierungen der “Stiftung Umwelteinsatz Schweiz”, Felix Riegger und Emmanuel Weber, und der bekannte Mauerbauer Martin Lutz leiten die Baugruppen. Bis zum Freitag sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vanovagasse: Studenten und Profis retten historische Trockensteinmauer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen