Van Staa-Sager: "Schwein" oder "Schweigen"?

Hat nun Tirols Landeshauptmann Herwig van Staa (V) den früheren deutschen Außenminister und Grün-Politiker Joschka Fischer als Schwein bezeichnet oder doch nicht. Reinhören 

Die Bürgerinitiative „dietiwag“ hat ein Tonband auf ihre Homepage (dietiwag.at) gestellt, die das rhetorische Vergehen des prominenten VP-Politikers belegen soll. Nach mehrfacher Anhörung bleiben freilich noch immer Zweifel, ob Van Staa nun von einem „Schwein“ Fischer oder einem „Schweigen“ Fischers gesprochen hat, wie das der neue Tiroler VP-Landesgeschäftsführer Johannes Rauch im „Kurier“ (Donnerstag-Ausgabe) deutet.

Ereignet hat sich die umstrittene Äußerung im Rahmen einer Jubiläumsfeier des Deutschen Alpenvereins in Vent in Osttirol. Da empörte sich der Landeshauptmann darüber, dass die Deutschen Grünen mit ihrer Leitfigur Fischer nichts dafür getan hätten, um Tirol bei der Bewältigung der Transit-Problematik zu helfen.

Der genaue Wortlaut ist vom Band trotz an sich guter Tonqualität nicht eindeutig abhörbar, da Van Staa in der entscheidenden Passage etwas undeutlich wird. Er berichtet, dass er den Klubobmann der Grünen im Tiroler Landtag bei jeder Landtagssitzung gefragt habe, ob und was Fischer ihm auf die Tiroler Transit-Anliegen geantwortet habe. Und dann sagt Van Staa nach einer kurzen Pause – das „Schwei…“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Van Staa-Sager: "Schwein" oder "Schweigen"?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen