Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Valentinstag: Wiener kaufen Geschenke am liebsten im stationärem Handel

Rund 60 Prozent der Wiener werden am Valentinstag Blumen verschenken.
Rund 60 Prozent der Wiener werden am Valentinstag Blumen verschenken. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Eine Umfrage der WKW hat ergeben, dass es 50 Prozent der Wiener ein Anliegen ist, am Valentinstag etwas zu verschenken. Eingekauft wird dabei am liebsten im stationären Handel.

“Die Wienerinnen und Wiener lieben ihre Blumen- und Süßwarengeschäfte. Sie wählen ihre Valentinsgeschenke in ihrem Lieblingsgeschäft um`s Eck persönlich aus und lassen sich gerne beraten. Da haben unsere vielen, oft einzigartigen Geschäfte in den Einkaufsstraßen dem Online-Handel etwas voraus”, so der Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Wien Rainer Trefelik.

Valentinstag: 50 Prozent der Wiener schenken etwas her

Eine Umfrage der Wirtschaftskammer Wien hat ergeben, dass es für die Hälfte der Wiener ein wichtiges Anliegen ist, am Valentinstag etwas zu Verschenken. Zirka ein Drittel der Befragten plant dabei, ein Geschenk zum Valentinstag zu kaufen, 12 Prozent haben sich diesbezüglich noch nicht entschieden. Am Valentinstag bekommen zumeist Frauen etwas geschenkt. 37 Prozent der Beschenkten sind Lebenspartnerinnen, 25 Prozent sind Lebenspartner, 20 Prozent sind Mütter und 15 Prozent der Beschenkten sind Kinder.

Beliebte Valentinstagsgeschenke: Blumen und Süßigkeiten

Am öftesten beschenken die Wiener ihre Liebsten am Valentinstag mit Blumen. 60 Prozent der Wiener werden also Blumen als Geschenk besorgen. Ein Viertel der Befragten wird Süßigkeiten verschenken, 11 Prozent ein Parfüm, 7 Prozent Schmuck, 6 Prozent Gutscheine und 2 Prozent entscheiden sich für Mode und Grußkarten. Im Durchschnitt geben die schenkenden Wiener 50,89 Euro für das Geschenk aus. Damit werden in Summe 34,5 Millionen Euro von den Wienern für den Valentinstag ausgegeben. 54 Prozent der Konsumenten erledigen den Einkauf wenige Tage bzw. einen Tag vor dem Valentinstag. 34 Prozent besorgen das Geschenk am Anlasstag selbst.

Wiener gehen für den Valentinstag zum stationären Handel

Die Wiener sind überzeugt, bei Valentinstagsgeschenken im stationären Handel eine bessere Beratung und Service zu bekommen. Außerdem ist es gerade beim Valentinstag wichtig, Produkte selbst unter die Lupe zu nehmen, sich im Geschäft inspirieren zu lassen und auch die Wahl persönlich zu treffen. 61 Prozent der Befragen wollen sich das Produkt direkt ansehen, 30 Prozent versprechen sich eine bessere Beratung im stationären Handel. 22 Prozent kaufen im stationären Handel, da die Produkte sofort verfügbar sind und 19 Prozent genießen einfach das Shoppingerlebnis vor Ort. Nur 6 Prozent der Wiener besorgen ihr Valentinstagsgeschenk online. Drei Viertel der Wiener gehen für diesen Anlass in die Wiener Einkaufsstraßen, ein Viertel in ein Shoppingcenter.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Valentinstag: Wiener kaufen Geschenke am liebsten im stationärem Handel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen