Valencia: Zahl der Opfer nun bei 43

Knapp zwei Wochen nach dem verheerenden U-Bahn- Unglück in Valencia ist die Zahl der Toten auf 43 gestiegen. Eine 40-Jährige sei am Freitag ihren schweren Verletzungen erlegen.

Das teilten die Behörden in der ostspanischen Hafenstadt mit.

Vier weitere Opfer würden immer noch in Krankenhäusern behandelt. Insgesamt waren bei dem schwersten U-Bahn-Unfall in der Geschichte Spaniens fast 50 Menschen verletzt worden.

Ursache des Unglücks war überhöhte Geschwindigkeit. Die U-Bahn war mit 83 Stundenkilometern in eine Tunnelkurve gerast, obwohl dort nur Tempo 40 erlaubt war. Der Zug entgleiste, zwei Waggons stürzten um. Warum der Fahrer zu schnell unterwegs war, blieb bis heute ein Rätsel. Möglicherweise habe er einen Ohnmachtsanfall erlitten. Ein automatisches Bremssystem war in der Unglückskurve nicht vorhanden. Mit dem Unfall wird sich auch ein Untersuchungsausschuss des Regionalparlaments in Valencia befassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Valencia: Zahl der Opfer nun bei 43
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen