Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA wollen Pakistan Radaranlagen verkaufen

Die USA wollen Pakistan Radarsysteme zur Überwachung seiner Grenze verkaufen. Mit dem System Aerostat L-88 ließen sich Bewegungen am Boden und in geringen Höhen orten.

Die sechs bodengestützten Radaranlagen sollten die Sicherung der Westgrenze Pakistans und die Zusammenarbeit mit der US-Armee bei der Suche nach Taliban-Kämpfern und Mitgliedern des mutmaßlichen Terroristennetzwerks El Kaida verbessern, teilte das US-Verteidigungsministerium am Dienstag mit.

Mit dem System Aerostat L-88 ließen sich Bewegungen am Boden und in geringen Höhen orten. Auch gegen den Drogenhandel in der Region könnte das Radar zum Einsatz kommen. Das militärische Gleichgewicht in der Region werde durch die Ausrüstung der pakistanische Armee mit den Radaranlagen nicht verschoben, hieß es in einer Erklärung des Pentagon weiter. Das rund 155 Millionen Dollar (157,6 Millionen Euro) teure Rüstungspaket muss noch vom Kongress gebilligt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA wollen Pakistan Radaranlagen verkaufen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.