AA

USA verweigern Boy George die Einreise

Popstar Boy George erhält kein Visum für eine geplante Konzerttour in den USA. Grund für die Entscheidung der Behörden sei ein anstehender Prozess in London, teilte das Management des früheren Culture-Club-Sängers am Montag mit. 

George wollte unter anderem ein kostenloses Konzert beim Familientag der New Yorker Stadtreinigung im August geben.

Er hatte vor zwei Jahren eine Woche lang gemeinnützige Arbeit bei der Stadtreinigung verrichtet, nachdem er sich vor Gericht schuldig befunden hatte, einen Einbruch vorgetäuscht zu haben. Die Polizisten, die von ihm in seine Wohnung in Manhattan gerufen wurden, fanden dort Kokain. In London muss sich der Sänger wegen des Vorwurfs der Freiheitsberaubung vor Gericht verantworten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • USA verweigern Boy George die Einreise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen