USA: Siebenjähriger wollte nicht zur Kirche - Flucht mit Papas Auto

Weil er keine Lust auf den Kirchgang hatte, ist ein Siebenjähriger in den USA mit dem Auto seines Vaters davongebraust.
Siebenjähriger fährt Auto

Zwei Polizisten verfolgten das Auto, nachdem dieses bei Rot über eine Ampel gefahren sei, berichtete am Donnerstag ein Polizeisprecher aus Weber im US-Bundesstaat Utah dem Fernsehsender Fox News. Am Ende habe es in einem Hof gestoppt – und die Polizisten staunten nicht schlecht, als ein kleiner Bub ausstieg und davonrannte.

“Für ein siebenjähriges Kind ist er gut klargekommen”, sagte Polizeisprecher Klint Anderson. Der Bub sei zu klein gewesen, um bei seiner Fahrt am Sonntag an die Fußhebel des Autos zu kommen. “Er hat sich gebückt, um aufs Gas zu drücken, und hat sich gestreckt, um zu sehen, wo er lang fährt.” Zur Begründung für seine Fahrt sagte der Siebenjährige seinem Vater, er habe keine Lust auf den Gottesdienst gehabt. Das Fahren habe er mit einem Videospiel gelernt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Siebenjähriger wollte nicht zur Kirche - Flucht mit Papas Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen