AA

USA: Schwarzenegger unterstützt Bush

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat am Freitagabend in Columbus im US-Bundesstaat Ohio zur Wahl von Präsident Bush aufgerufen. "Bush ist ein Führer", so Schwarzenegger.  

Im Arena-Eishockey-Stadion der Stadt rief der Austro-Amerikaner in die jubelnde Menge von Republikanern „America is back“ in Anspielung auf seinen Ausspruch im Film Terminator, „I’ll be back“.

Nach den Terroranschlägen habe sich Amerika wieder aufgerafft durch die starke Führung von Präsident Bush. „Bush ist ein Führer. Er verteidigt Amerika gegen die Leute voller Hass“, betonte Schwarzenegger die Führungsstärke von Bush im Kampf gegen den Terrorismus. Schwarzenegger lobte die USA als das beste, mächtigste und großzügigste Land der Welt. An dieser Stelle wurde der Austro- Amerikaner von lauten „USA“-Sprechchören in der Halle unterbrochen.

Schon zu Beginn hatte der Jubel beim Erscheinen von Schwarzenegger, George W. und seiner Gattin Laura Bush auf der Bühne im Eishockey- Stadion in Columbus minutenlang angehalten. Das Publikum hatte „B U S H“ in buchstabierenden Sprechchören gerufen, als Schwarzenegger auf die Bühne kam. Die stärkste Kraft im besten Land der Erde, den USA, sei nicht die Macht des Geldes, nicht die Privilegien oder Lobby-Gruppen, sondern das Volk, sagte Schwarzenegger. Daher rufe er das amerikanische Volk auf, Präsident Bush am 2. November seine Stimme zu geben.

Direkte Attacken auf Bushs Herausforderer John F. Kerry unterließ Schwarzenegger. Der republikanische Gouverneur des mehrheitlich mit den Demokraten sympathisierenden Kalifornien hatte sich zu einem einzigen gemeinsamen Auftritt mit Bush im Wahlkampf bereit erklärt. Zahlreiche nationale und internationale Medienvertreter waren nach Columbus gekommen. Im Swing-Staat Ohio liegen Bush und der Demokrat Kerry Kopf an Kopf. Am Donnerstag war Kerry mit Rockstar Bruce Springsteen gemeinsam in Ohio aufgetreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Schwarzenegger unterstützt Bush
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen