AA

USA: Schüler tötete Schulleiter

An einer Schule im US-Bundesstaat Wisconsin ist es erneut zu einer Blutat gekommen. Ein schwerbewaffneter Jugendlicher schoß den Direktor seiner ehemaligen Schule mehrfach an.

Der akademische Leiter der Weston Schools in der 300-Seelen- Ortschaft Cazenovia erlag Stunden später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Weitere Opfer gab es nicht. Die Polizei nahm den 15- Jährigen Jungen nach der Tat fest.

Der mit einem Gewehr und einer Pistole bewaffnete Täter wurde nach Augenzeugenberichten zunächst von einem Hausmeister überwältigt und dann von der Polizei festgenommen. Er wurde der vorsätzlichen Tötung beschuldigt. Das Motiv für die Bluttat war zunächst unklar.

Mitschüler beschrieben den Schützen als zurückgezogen lebenden Jugendlichen im ersten Oberstufenjahr, der an der Schule kaum Freunde habe. Unterrichtet werden in den Weston Schools Kinder von der Vorschule bis zur zwölften Klasse, in der die Hochschulreife erworben werden kann.

Erst am Mittwoch hatte eine Geiselnahme in einer Schule in Colorado die Öffentlichkeit erschüttert. In der Kleinstadt Bailey brachte ein Bewaffneter sechs Schüler in seine Gewalt und tötete ein Mädchen, bevor er sich selbst erschoss. Bei dem Mann handelte es sich um einen 53-Jährigen, der nach Polizeiangaben offenbar Selbstmordabsichten hegte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Schüler tötete Schulleiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen