USA melden Tötung von IS-Raketenexperten

Jasim Kadija bei Drohnenangriff ums Leben gekommen
Jasim Kadija bei Drohnenangriff ums Leben gekommen
Die US-Armee hat nach eigenen Angaben im Irak einen IS-Raketenexperten getötet. Jasim Kadija sei bei einem Drohnenangriff getötet worden, teilte am Sonntag der Sprecher der US-geführten Allianz gegen die Jihadisten, Steve Warren, in Bagdad mit. Kadija sei mutmaßlich an einem IS-Raketenangriff beteiligt gewesen, durch den im März im Nordirak ein US-Soldat getötet worden war.


Bei dem IS-Raketenangriff in der Nähe von Machmur im vergangenen Monat waren acht weitere US-Marineinfanteristen verletzt worden. Laut Pentagon war es das zweite Mal seit dem Beginn des internationalen Einsatzes gegen den IS im Irak im Sommer 2014, dass ein US-Soldat getötet wurde. Der IS-Angriff in der Nähe von Machmur sei “offenbar von Kadija kontrolliert worden”, sagte Warren. Der IS-Raketenexperte sei früher Offizier der irakischen Armee gewesen.

Die Hauptaufgabe der USA und anderer ausländischer Verbündeter im Irak liegt in Luftunterstützung für die Regierungstruppen und ihre Verbündeten. Die USA und andere führende Mitglieder der Koalition wie Großbritannien, Frankreich und Italien haben aber auch bedeutende Bodentruppen-Kontingente im Irak stationiert, welche die irakischen Truppen ausbilden und beraten sollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • USA melden Tötung von IS-Raketenexperten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen