Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

USA: Keine Kommunion für "liberale" Politiker?

Mehrere US-Bischöfe erklärten, sie würden etwa dem demokratischen Präsidentschaftsbewerber Kerry die Kommunion verweigern, da dieser Schwangerschaftsabbruch propagiere.

Das Thema Kommunionverweigerung für katholische Politiker, die für “liberale” Abtreibungsregelungen eintreten, ist eines der Themen bei der Vollversammlung der US-Bischofskonferenz. Mehrere Bischöfe hatten im Vorfeld erklärt, sie würden etwa dem demokratischen Präsidentschaftsbewerber John Kerry die Kommunion verweigern, da dieser Schwangerschaftsabbruch propagiere. Ein Bischof sagte zudem, auch Katholiken, die derartige Politiker wählten, müssten vom Kommunionempfang ausgeschlossen werden. Andere hingegen meinten, derartige Strafmaßnahmen seien unangemessen.

Eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Washingtoner Erzbischofs, Kardinal Theodore McCarrick, befasst sich dem Vernehmen nach seit längerem mit dem Problem. Es wird erwartet, dass der Kardinal bei der Versammlung einen ersten Bericht vorlegt.

Weiteres Thema der Konferenz ist laut einem Bericht der Tageszeitung „Washington Post“ erneut der Missbrauchs-Skandal. Bei der neuerlichen Diskussion gehe es um die Frage, ob es eine zweite kirchliche Untersuchung aller Diözesen mit Blick auf die Umsetzung von Schutzmaßnahmen für Kinder geben soll.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Keine Kommunion für "liberale" Politiker?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen