AA

USA: Großbrände drohen sich zu vereinen

Im US-Bundesstaat Arizona haben sich die verheerenden Waldbrände ausgeweitet. Zwei Großbrände drohen sich zu vereinen. Das Feuer hat bereits einen Namen: das "Monster".

Ein Großfeuer, das bereits 60.000 Hektar Land verschlang, drohte am Samstag, sich mit einem anderen Brand zu vereinigen, wie eine Sprecherin der US-Forstbehörde in Los Angeles mitteilte.

„Wenn die beiden Brände sich vereinigen, wird das ein Riesenfeuer werden.“ Insgesamt könnten bis zu 120.000 Hektar Land den Flammen zum Opfer fallen. Bei Temperaturen von über 30 Grad und Windgeschwindigkeiten von mehr als 70 Stundenkilometern wurden die Brände weiter angefacht. Insgesamt kämpften rund 2.000 Feuerwehrleute gegen die beiden Brände an, die seit Dienstag bereits 15 Häuser zerstörten. 8.000 Menschen wurden in dem Bundesstaat bislang evakuiert.

Wald- und Buschbrände sind ein jährlich wiederkehrendes Phänomen im Westen der Vereinigten Staaten. Nach jahrelanger Dürre und einem außergewöhnlich trockenen Winter wird der gesamte Westen der Vereinigten Staaten in diesem Jahr besonders stark von Feuern heimgesucht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Großbrände drohen sich zu vereinen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.