AA

USA: Al Gore spendet Kerry sechs Millionen

Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore spendet sechs Millionen Dollar an die Demokratische Partei zur Unterstützung des Wahlkampfs von Senator John F. Kerry.

Kerry willden US-Präsidenten George W. Bush im November herausfordern. Gore hatte bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2000 zwar landesweit mehr Stimmen als Bush bekommen, wegen des Wahlmänner-Systems und nach einem langen Rechtsstreit hatte der Demokrat jedoch gegen den Republikaner aus Texas verloren.

„Das Ergebnis dieser Wahl ist extrem wichtig für die Zukunft unseres Landes und für alles wofür Amerika steht“, sagte Gore am Mittwoch. „Ich möchte mithelfen dass John Kerry Präsident wird und dass die Demokraten wieder im Senat und im Repräsentantenhaus die Mehrheit erlangen“, begründete er seine Wahlspende.

Das Geld kommt aus nicht ausgeschöpften Fonds aus der Zeit seines eigenen Präsidentschaftswahlkampfs vor vier Jahren. Gemäß den Wahlspendengesetzen kann Gore die Summe nur an eine politische Partei oder für einen wohltätigen Zweck spenden. Indem Gore nun verschiedene Gremien der Demokratischen Partei als Empfänger angibt vermeidet er eine direkte Spende an Kerrys Wahlkampfteam, die ihm gesetzlich verboten wäre.

Im Vorwahlkampf der Demokraten hatte Gore ursprünglich den ehemaligen Gouverneur von Vermont, Howard Dean, unterstützt. Nachdem dieser bei den Vorwahlen jedoch in der Gunst der Wähler nicht obsiegte hatte Gore im März offiziell Kerry seine Hilfe zugesichert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • USA: Al Gore spendet Kerry sechs Millionen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.