Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

US-Teenager stirbt an Pest

Ein Floh infizierte den 16-Jährigen mit der Mittelalter-Krankheit Pest. Die Ärzte konnten nichts mehr für den Jungen tun.

Bereits Anfang Juni starb der  Teenager in den USA an Beulenpest. Alle Personen die mit dem Jugendlichen in Kontakt standen, wurden bereits aufgerufen sich zu melden.

Grippeähnliche Symptome

Nach einer sechstägigen Inkubationszeit treten grippeähnliche Symptome wie Fieber, Glieder- und Kopfschmerzen auf. Weiters bilden sich blau-schwarze Beueln am ganzen Körper. Bleibt die Krankheit unbehandelt, kommt es zu einer Infektion des Blutes. Die Patienten sterben meist innerhalb von 36 Stunden.

Der Pesttod des Jugendlichen ist kein Einzelfall. In den USA sterben im Schnitt jährlich zehn Menschen an der Krankheit. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Teenager stirbt an Pest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen