AA

US-Reisewarnung für Saudiarabien

Das US-Außenamt hat seine Reisewarnung für Saudiarabien erneuert. Wegen drohender Attentate sollten US-Bürger alle Reisen in das Land, die nicht notwendig seien, unterlassen.

Die US-Regierung erhalte nach wie vor „terroristische Drohungen“ gegen amerikanische und westliche Einrichtungen sowie Verkehrsmittel. Zuletzt hatte das Außenamt Ende Oktober von Reisen nach Saudiarabien abgeraten.

Am Mittwoch hatten die britische Regierung und die US-Botschaft in der saudiarabischen Hauptstadt Riad ihren Landsleuten zur Vorsicht geraten. Daraufhin verstärkten die saudiarabischen Behörden die Kontrollen von Wohngebieten; insbesondere das Viertel Seder gilt als mögliches Ziel eines Anschlags. Die Nationalgarde errichtete Betonsperren rund um die Wohnanlage. Außerdem wurden Überwachungskameras installiert. Bei Selbstmordanschlägen auf von Ausländern bewohnte Wohnanlagen in Riad waren im Mai und im November insgesamt mehr als 50 Menschen getötet worden, unter ihnen mehrere US-Bürger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Reisewarnung für Saudiarabien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen