AA

US-Regierung gibt weltweite Reisewarnung aus

Reisewarnung für alle Weltregionen der US-Regierung ist selten
Reisewarnung für alle Weltregionen der US-Regierung ist selten
Wegen einer gestiegenen Terrorgefahr hat die US-Regierung eine weltweite Reisewarnung herausgegeben. Es lägen Informationen vor, nach denen Extremistengruppen wie der "Islamische Staat", Al-Kaida oder Boko Haram weiter Anschläge planten, teilte das Außenministerium am Montagabend in Washington mit. Außerdem würden IS-Kämpfer aus dem Irak oder Syrien in ihre Heimatländer zurückkehren.
Brüssel: Maximale Terrorwarnstufe

Das State Department warnte auch vor Angriffen “einsamer Wölfe”, also von Attentätern, die keiner Organisation zuzurechnen sind, sich aber durch die Anschläge extremistischer Gruppierungen angestachelt fühlen. Das Ministerium riet Amerikanern, in der Öffentlichkeit und besonders in Verkehrsmitteln wachsam zu sein. Größere Menschenansammlungen sollten vermieden werden. Das Ministerium verwies dabei auf die jüngsten Anschläge in Frankreich, in der Türkei, in Mali und in Nigeria.

[poll id=”981″]

Weltweite Reisewarnung gilt für zwei Monate

Die Reisewarnung gilt für zwei Monate. Das US-Außenministerium gibt häufig Reisewarnungen für einzelne Länder heraus. Eine Warnung für alle Weltregionen hingegen ist selten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • US-Regierung gibt weltweite Reisewarnung aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen