AA

US-Präsident Bush fiel in Ohnmacht

US-Präsident George W. Bush hat am Sonntag im Weißen Haus in Washington für Sekunden das Bewusstsein verloren. Er stürzte beim Fernsehen von einem Sofa.

Erste medizinische Tests hätten jedoch in allen Bereichen normale Werte ergeben, sagte Bushs Leibarzt Richard Tubb.

Bush habe in den vergangenen Tagen bereits das Gefühl gehabt, eine Erkältung zu bekommen. Dieser Umstand und die Tatsache, dass er sich an einem Brezel verschluckt habe, habe zu der Ohnmacht geführt, sagte Tubb.

„Ich habe nichts gefunden, was auf irgendetwas Ernsthaftes hingedeutet hätte“, sagte Tubb. Bushs Sprecher Arie Fleischer sagte, der Vorfall ändere nichts an den Plänen Bushs für die nächsten Tage.

Als Bush während der Bewusstlosigkeit von seinem Sofa rutschte, prallte er mit dem Kopf auf dem Boden auf. Dabei habe er sich eine Schürfwunde am linken Kiefer und einen kleinen Riss an der Unterlippe zugezogen, sagte Tubb. Bush sei nach wenigen Sekunden aus der Ohnmacht wieder erwacht und habe selbst die Dienst habende Krankenschwester im Haus alarmiert. Tubb überprüfte per Elektrokardiogramm Bushs Herzschlag sowie Blutdruck und Blutzucker. Alle Werte seien normal gewesen.

Als Ursache der Ohnmacht nannte Tubb einen kurzfristig verlangsamten Herzschlag Bushs. Dies sei mit einer Kombination von Gründen zu erklären: Die aufziehende Erkältung und die kurze Atemnot durch das Verschlucken an der Brezel gehörten dazu. Bush sei nach der medizinischen Untersuchung in seine Wohnung zurückgekehrt und habe mit seiner Frau zu Abend gegessen, sagte Fleischer. Er habe nichts an seinen Reiseplänen für Montag geändert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Präsident Bush fiel in Ohnmacht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.