Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

US-Parlamentarier wollen in den Iran

Die iranische Regierung will nach einem aktuellen Bericht der Zeitung „USA Today“ bald eine Delegation von US-Abgeordneten empfangen.

Dabei würde es sich um den ersten offiziellen Besuch von US-Vertretern seit 1979 in Teheran handeln, wie die US-Zeitung unter Berufung auf den iranischen UNO-Botschafter Mohammed Javad Sarif berichtet. Mitarbeiter der Abgeordneten könnten demnach bereits ab 11. Februar im Iran eintreffen, um den Besuch vorzubereiten.

Sarif war am Mittwoch auf Einladung des Woodrow-Wilson-Forschungsinstituts nach Washington gekommen und hatte anschließend mit Abgeordneten zu Abend gegessen. Es ist das erste Mal seit 2001, dass einem iranischen Vertreter von hohem Rang ein Besuch in Washington ermöglicht wurde. Normalerweise darf Sarif New York nicht verlassen. Der Iran hatte vor kurzem einen offiziellen Besuch von US-Offiziellen abgelehnt, aber angesichts der Erdbebenkatastrophe von Bam humanitäre Hilfe aus Washington angenommen. Die beiden Länder hatten nach der Geiselnahme des US-Botschaftspersonals in Teheran 1980 jegliche diplomatischen Beziehungen abgebrochen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Parlamentarier wollen in den Iran
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.