AA

US-Kurienkardinal übt scharfe Kritik an Obama

Der US-amerikanische Kurienkardinal James Francis Stafford - Kardinalgroßpönitentiar der katholischen Kirche - hat laut Kathpress scharfe Kritik am gewählten US-Präsidenten Barack Obama geübt.

Am 4. November – dem Wahltag – habe Amerika ein “kulturelles Erdbeben” erlebt. Obama trete “aggressiv, spaltend und apokalyptisch” auf, so der Kardinal in Washington anlässlich eines Vortrag über die Päpste Paul VI. und Johannes Paul II. Die Kampagne Obamas sei gegen den Lebensschutz gerichtet gewesen.

Stafford sagte, die Zukunft unter Obama werde “der Agonie Jesu im Garten Gethsemane gleichen”. Staffords Äußerungen sind die bisher schärfsten eines Vatikanvertreters seit den Präsidentenwahlen vom 4. November. Benedikt XVI. hatte Obama zu seiner Wahl schriftlich gratuliert. In seinem Vortrag sagte der Kardinal, die Katholiken in den Vereinigten Staaten müssten zu den ursprünglichen Werten von Ehe und Familie und der menschlichen Würde zurückkehren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • US-Kurienkardinal übt scharfe Kritik an Obama
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen