US-Justiz ermittelt gegen Polizei in Ferguson

Minister Holder informierte über die Ermittlungen
Minister Holder informierte über die Ermittlungen
Rund einen Monat nach den tödlichen Schüssen auf einen schwarzen Teenager hat das US-Justizministerium Ermittlungen gegen die Polizei in Ferguson eingeleitet.
Polizeibehörden unter Beobachtung
Ausnahmezustand in Ferguson

Untersucht werden soll, ob die Polizeiabteilung in der US-Kleinstadt im US-Staat Missouri systematisch gegen die Verfassung oder Bundesgesetze verstoßen hat, wie Minister Eric Holder am Donnerstag mitteilte. Er sei nach eingehender Prüfung von Klagen und Beschwerden über das Polizeiverhalten in Ferguson zu dem Schluss gekommen, dass Ermittlungen angebracht seien, sagte Holder.

Unbewaffneten 18-Jährigen erschossen

Zusätzlich zu den am Donnerstag verkündeten zivilrechtlichen Untersuchungen laufen strafrechtliche Ermittlungen gegen den weißen Polizisten, der den 18-jährigen unbewaffneten Afroamerikaner Michael Brown am 9. August erschossen hatte. Nach dem Tod des Teenagers hatte es in dem Vorort der Metropole St. Louis wiederholt Protestmärsche und Zusammenstöße mit der Polizei gegeben.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • US-Justiz ermittelt gegen Polizei in Ferguson
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen