AA

US-Hubschrauber im Irak abgestürzt

Beim Absturz eines Hubschraubers der US-Armee im Südosten von Afghanistan sind am Mittwoch alle neuen Insassen ums Leben gekommen. Der Grund soll schlechtes Wetter gewesen sein.

Die Maschine des Typs CH-47 Chinook sei zusammen mit einem zweiten Hubschrauber auf dem Rückflug von einem Routineeinsatz im Süden des Landes gewesen, als sie wegen schlechten Wetters rund 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Kabul in der Provinz Ghasni abgestürzt sei, teilte eine Militärsprecherin mit. Die zweite Maschine sei sicher auf dem US-Stützpunkt Bagram nahe Kabul gelandet.

Nach Armeeangaben war zunächst nicht klar, welche Nationalität die Opfer hatten und ob Zivilisten unter ihnen waren. Die genaue Absturzursache werde ermittelt.

Die US-geführten Truppen im Irak nutzen die zweirotorigen großen Chinook-Hubschrauber vor allem als Transportgerät. Die Maschinen kamen auch bei Einsätzen gegen das Frühjahrshochwasser im Land zum Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Hubschrauber im Irak abgestürzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.