AA

US-Geschäftsmann spendet 100 Millionen Dollar für Aids-Forschung

Mit 100 Millionen Dollar (77,8 Millionen Euro) will ein amerikanischer Geschäftsmann die Entwicklung eines Impfstoffes gegen die Immunschwächekrankheit Aids vorantreiben.

Wie die Zeitung “Boston Globe” berichtete, soll das Massachusetts General Hospital jährlich zehn Millionen Dollar von Phillip Terrence Ragon erhalten, um in einem eigenen Institut Ärzte, Biologen und andere Fachleute an einen Tisch zusammenzubringen.

Ragon wollte seine Spende demnach am (heutigen) Mittwoch bekanntgeben. Der 59-Jährige ist Gründer und alleiniger Eigentümer des Unternehmens InterSystems, das Software unter anderem für Krankenhäuser vertreibt. Grund für seine Entscheidung war das Leid von Aids-Kranken, das er bei einem Besuch in Südafrika sah.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • US-Geschäftsmann spendet 100 Millionen Dollar für Aids-Forschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen