Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

US-Freiheitsmedaille erhalten

Box-Legende Muhammad Ali ist von US-Präsident Bush mit der Freiheitsmedaille ausgezeichnet worden. Sechs Tage nach einer Rückenoperation war es für Ali der erste öffentliche Auftritt.

Bush nannte den an Parkinson leidenden früheren Box-Profi bei der Ehrung mit der höchsten zivilen Auszeichnung in den USA im Weißen Haus den „Größten aller Zeiten“ und einen „Mann des Friedens“. Der frühere 63 Jahre alten Box-Weltmeister war am Mittwoch (Ortszeit) einer von 14 Geehrten, unter ihnen auch US-Notenbankchef Alan Greenspan, Ex-Generalstabschef Richard Myers und Sängerin Aretha Franklin.

Im vergangenen Jahr hatte Bush drei Persönlichkeiten geehrt, die mit dem Irak-Krieg in Zusammenhang standen: Den einstigen und dann im Zuge massiver Kritik zurückgetretenen Direktor des Geheimdienstes CIA, George Tenet, den damaligen Oberbefehlshaber der US-Truppen bei der Irak-Invasion, Tommy Franks, und den früheren Leiter der US-Zivilverwaltung im Irak, Paul Bremer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • US-Freiheitsmedaille erhalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen