AA

US-Budgetstreit: USA legen Freihandelsgespräche mit EU auf Eis

©EPA/MICHAEL REYNOLDS
Die US-Regierung legt im Budgetstreit mit den Republikanern die Gespräche mit der EU über ein Freihandelsabkommen auf Eis.

Der US-Handelsdelegierte Michael Froman habe EU-Kommissar Karel de Gucht angerufen und die für nächste Woche angesetzte zweite Verhandlungsrunde abgesagt, teilte das Büro Fromans am Freitag in Washington mit.

EU ohne Termin für Wiederaufnahme von Gesprächen

EU-Handelskommissar Karel de Gucht hat das Aussetzen der Gespräche über ein Freihandelsabkommen mit den USA bedauert. Die US-Regierung habe versprochen, die europäischen Partner zu informieren, sobald es möglich sei, weitere Verhandlungsrunden anzusetzen, teilte der Kommissar am Freitagabend in einer Aussendung mit.

Die Unterbrechung sei “bedauernswert”, aber sie dürfe nicht vom Ziel ablenken, einen Vertrag mit den USA zu erreichen. Die Freihandelsgespräche waren erst im Juni begonnen worden. Ziel ist der Abbau von Zöllen und anderen Handelshemmnissen zwischen den beiden größten Wirtschaftsräumen der Welt. Die Regierung in Washington teilte am Freitag mit, wegen der Budgetkrise könnten die Gespräche derzeit nicht fortgeführt werden.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • US-Budgetstreit: USA legen Freihandelsgespräche mit EU auf Eis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen