AA

Uruguay eliminiert Europameister Portugal - Cavani mit Doppelpack

Doppeltorschütze Cavani
Doppeltorschütze Cavani ©AP
Dank eines Doppelpacks von Paris-Stürmer Edinson Cavani besiegt Uruguay Europameister Portugal mit 2:1 und trifft im Viertelfinale nun auf Frankreich.
Hier geht’s zum WM-Tippspiel
Zum WM-Special auf VOL.AT

Im zweiten Achtelfinalduell des Tages kam es in Sochi zum Aufeinandertreffen zwischen Ex-Weltmeister Uruguay und dem amtierenden Europameister Portugal.

Kopfballtreffer bringt Führung

Portugal begann aktiv und kam auch zu den ersten zwei Abschlüssen der Partie. Über den ersten Treffer durften sich aber dann nach sieben Minuten die Südamerikaner freuen. Cavani leitete den Angriff ein, bediente Sturmpartner mit einem herrlichen Flankenwechsel. Suarez nahm die Kugel an, unterdessen lief Cavani in den Strafraum und wuchtete die perfekte Flanke per Kopf in die Maschen – 1:0.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene, hart umkämpfte Partie. Die sehr gut organisierte Defensive von Uruguay versuchte vor allem Superstar Ronaldo aus dem Spiel zu nehmen, was im ersten Durchgang über weite Strecken auch gelang. So ging es nach 45 intensiv geführten Minuten mit dem knappen 1:0 für die Südamerikaner in die Halbzeitpause.

Ecke führt zum Ausgleich – Uruguay schlägt aber schnell zurück

Wie so häufig in diesem Turnier, ging dem nächsten Treffer eine Standardsituation voraus. Ronaldo holte einen Corner heraus, bei dem sich im Zentrum alle auf den Real-Superstar konzentrierten und dabei Pepe übersahen. Der aufgerückte Innenverteidiger hatte keine Mühe, per Kopf zum 1:1 zu vollenden (55.). Die Freude im portugiesischen Lager währte allerdings nur kurz, denn sieben Minuten später war es der Torschütze zum 1:1, der einen Abschlag von Uruguays Keeper Muslera nicht klären konnte. Der Ball kam dann zu Cavani, der mit einem schönen Schlenzer sein Team erneut in Führung schoss (62.).

Nach 70 Minuten musste Doppeltorschütze Cavani dann aber ausgewechselt werden, eine Verletzung beendete den Auftritt vom Mann des Abends vorzeitig. Nach dem neuerlichen Rückstand erhöhte Portugal den Druck wieder, die Südamerikaner verteidigten allerdings weiter leidenschaftlich und konzentriert. Vor allem bei Ronaldo wuchs die Verzweiflung minütlich, der 33jährige versuchte sich vermehrt in Einzelaktionen, die aber allesamt nicht zum Erfolg führten.

Der eingewechselte Quaresma war ein Aktivposten im Spiel der Iberer, aber wie seinen Mannschaftskollegen sollte auch ihm in der verbleibenden Zeit der Ausgleich nicht mehr gelingen. Es blieb also schlussendlich beim 2:1-Erfolg für Uruguay. Nach Messi am Nachmittag muss nun mit Ronaldo also der nächste Superstar die Heimreise frühzeitig antreten. Auf Uruguay wartet am kommenden Freitag nun im Viertelfinale das Duell mit Frankreich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Uruguay eliminiert Europameister Portugal - Cavani mit Doppelpack
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen