Urgestein und Dauerbrenner coachen zu zweit in der Junkerau

©vmh
Die Nachfolge für den scheidenden Trainer Daniel Sereinig ist geklärt.

Der VN.at Eliteliga Tabellenvorletzte FC Brauerei Egg hat den vakanten Trainerposten neu besetzt – und zwar gleich doppelt. Ab sofort übernehmen bei der ersten Elf aus der Junkerau Spieler Murad Gerdi (35) und Sportchef  und der bisherige Cotrainer Lukas Lang (48) das Zepter. Murad Gerdi, der im Herbst alle 17 Meisterschaftsspiele ohne Unterbrechung für den Wälderklub bestritt, sammelte in den vergangenen Monaten bereits Erfahrung als Übungsleiter beim FZ Mittelwald U18 und schloss zuletzt erfolgreich die UEFA-B-Lizenz ab. Der frischgebackene Vater wird weiterhin als Spieler auf dem Feld zu sehen sein und das Traineramt zusammen mit Lukas Lang (ebenso UEFA-B-Lizenz-Inhaber) ausüben. Sportchef Lukas Lang, das Egger Urgestein, war in den vergangenen Spielzeiten stets Co-Trainer im Eins, kennt den Verein in- & auswendig und wird nun erstmals im Duo als Chefcoach agieren. „Zuallererst danke ich dem Verein, dass er mir diese großartige Chance ermöglicht. Ich freue mich extrem auf diese spannende Aufgabe zusammen mit Lukas. Wir ergänzen uns super und blicken den kommenden Monaten hochmotiviert entgegen“, so Murad Gerdi. „Nach intensiven vereinsinternen Gesprächen und Überlegungen wurde uns bewusst, dass wir mit Murad und Lukas im Doppel die perfekte Lösung vor der Haustüre haben. Beide kennen den FC Brauerei Egg bis ins Detail und leben auch unsere Philosophie. Wir im Verein stehen alle hinter diesem Schritt und wünschen ihnen für die anstehende Zeit viel Erfolg“, sagte FC Egg Obmann Alex Hammerer. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Urgestein und Dauerbrenner coachen zu zweit in der Junkerau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen