Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Urgestein" der Feuerwehr Braz wurde Ehrenkommandant

Bei der Jahreshauptversammlung konnten einige Ehrungen verliehen werden.
Bei der Jahreshauptversammlung konnten einige Ehrungen verliehen werden. ©Doris Burtscher
Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Braz

“Urgestein” der Feuerwehr Braz wurde Ehrenkommandant

Die Feuerwehr Braz kann auf eine stolze Anzahl von 13 Jungfeuerwehrler(innen) zählen.

Aufgrund der wenigen Einsätze im vergangenen Jahr hätte es eigentlich eine sehr kurze und schnelle Jahreshauptversammlung gegeben. Mit sieben Brandeinsätzen und vier technischen Einsätzen kann die Feuerwehr Braz auf ein ruhiges Jahr zurückblicken. Die vielen Ehrungen, der umfangreiche Jahresbericht des Kommandanten Eugen Burtscher und der ausführliche Bericht des Jugendleiters Stefan Mörtlitsch sorgten dafür, dass die Jahreshauptversammlung einen würdigen Rahmen erhielt. Besonders hervorzuheben sind hier die Anschaffung des Mannschaftstransporters und dessen Einweihung und die vielen Aktivitäten der Feuerwehrjugend. “Was das Jahr 2010 bringt, können wir nicht beeinflussen, aber wir können uns vorbereiten”, erklärte Eugen Burtscher. Die Mitglieder der Feuerwehr, Vertreter der Nachbarwehren und der Ortsvereine und die Ehrengäste Bürgermeister Werner Walser (Innerbraz), Bürgermeister Mandi Katzenmayer (Bludenz), Ortsvorsteher Hermann Burtscher, Pfarrer Alois Erhart und Bezirksfeuerwehrinspektor Christoph Feuerstein füllten den Saal des Hotel Traube. Die Feuerwehr Braz hat einen sehr hohen Mannschaftsstand von 66 Feuerwehrmänner und 13 Jungfeuerwehrler(innen) und ist somit für Einsätze bestens gewappnet.
Angelobung
Die vielen Stunden, die die Feuerwehrmänner an Proben und Ausbildung leisten, kommen der Bevölkerung bei den verschiedenen Einsätzen zugute. In den Aktivstand wurden Marco Burtscher, Andreas Vonbank und Lukas Gomig übernommen und angelobt. Verdiente Feuerwehrmänner wurden für ihre langjährigen Leistungen geehrt. Kurt Pöttinger und Erwin Gmeiner wurden für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt, Adolf Zimmermann für 40 Jahre Bereitschaft für den Nächsten. 50 Jahre im Dienste der Allgemeinheit stehen Willi Burtscher und Martin Bargehr. Auch sie erhielten in einem würdigen Rahmen durch die Ehrung eine besondere Anerkennung ihrer Leistungen. Ein “Urgestein” der Feuerwehr Braz erhielt bei der diesjährigen eine ganz besondere Ehrung. Karl Dietrich wurde zum Ehrenkommandant ernannt. Karl Dietrich war von 1968 bis 1986 Kommandant und gilt bis jetzt als längst gedienter Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Braz. Mit den Gemeindewahlen geht Bürgermeister Werner Walser in Pension. “Somit wird auch unser oberster Feuerwehrmann – der Sicherheitschef nach 28 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand gehen”, gab Burtscher bekannt. Er bedankte sich bei ihm für seinen Weitblick und seine Bereitschaft, der er stets gegenüber dem Feuerwehrwesen zeigte. Christoph Feuerstein zeichnete Werner Walser als ersten im Land Vorarlberg mit der Ehrenurkunde des österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes für besondere Verdienste aus. Bei der Wahl des Feuerwehrkommandanten wurde Eugen Burtscher in seinem Amt bestätigt. Mit dem Leitspruch “Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr” wurde die Versammlung geschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • "Urgestein" der Feuerwehr Braz wurde Ehrenkommandant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen