AA

Uraufführung der Lochauer-Messe in G-Dur

Begeistert zeigten sich die Kirchenbesucher am Ostersonntag von der Uraufführung der „Lochauer Messe in G-Dur – Missa brevis in modo classico“ in der Pfarrkirche. Die Messe wurde vom Kirchenchor Lochau bestens vorgetragen und von einem jungen Musiker-Ensemble mit Streichern Trompeten und Pauken instrumental begleitet wird. Bilder vom Kirchenchor Lochau

Geschrieben wurde dieses Werk von Alexius Trappel, und zwar auf Betreiben des überaus agilen und versierten Kirchenchorleiters Alfred Dünser, der sich spontan bereit erklärt hat, die Instrumentierung zu übernehmen.

Wie schon der Name verrät, handelt es sich bei diesem Werk nicht um eine moderne Komposition, sondern um einen Versuch die Klassik des 18. und 19. Jahrhunderts wieder neu aufleben zu lassen. Alexius Trappel ist ausgesprochen autodidakt und verdankt sein Können in vieler Hinsicht seinem Lehrer Alfred Dünser, wie er nach diesem Erfolg bescheiden anmerkt.

Quelle: Gemeindereporter Manfred Schallert

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eichenberg
  • Uraufführung der Lochauer-Messe in G-Dur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen