AA

Urach und Michl laufen in Rumänien um Edelmetall

©Privat
Die beiden Läufer aus dem Bregenzerwald Sandra Urach und Wolfgang Michl sind für die 50 km Weltmeisterschaft in Rumänien nominiert
Urach & Michl bei WM
NEU

Die beiden Bregenzerwälder Sandra Urach (Jg. 1976) und Wolfgang Michl (Jg. 1982), beide vom Verein „Im Wald läuft’s“, wurden vom ÖLV speziell auf Grund ihrer bereits in diesem Jahr gezeigten Leistungen, für die vom IAU (International Association of Ultrarunners) am 01.09.2019 in Brasov (ROM) durchgeführte 50 km Weltmeisterschaft nominiert.

Die mehrfache Landesmeisterin und Österreichische Meisterin im Marathon Sandra Urach zeigte heuer beim von Red Bull veranstalteten „Wings for Life Run“ in München ihre Leistungsfähigkeit auch über die Marathondistanz hinaus und konnte beim weltweit zeitgleich durchgeführten Bewerb nach 49,19 absolvierten Kilometern international den 4. Gesamtrang bei den Frauen erlaufen. Sandra Urach freut sich auf die internationale Herausforderung in Rumänien und möchte dort gut vorbereitet an den Start gehen. Erst kürzlich konnte sie dafür mit dem Schweizer Richi Umberg einen anerkannten Laufsportprofi und ehemaligen Schweizer Meister in Marathon als Coach gewinnen. „Ich bin aktuell in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft und den einen Monat später stattfindenden 3-Länder-Marathon in Bregenz wo ich vor Heimpublikum, in meinem Samina-Bett gut ausgeschlafen, gerne meinen Titel verteidigen möchte. Beide Läufe möchte ich grundsätzlich genießen und hoffe mein Potential abrufen zu können, dann wird man sehen, „wie’s läuft“.

Erst im Juni konnte der Wahlbregenzerwälder Wolfgang Michl beim 100 KM Nachtlauf in Biel (CH) mit der sehr guten Zeit von 7:47:52 h den 5. Rang erzielen. Noch beachtlicher ist dann die Leistungssteigerung bei den Österreichischen Meisterschaften am 13.7.2019 in Prambachkirchen, wo Michl, als Außenseiter an den Start gegangen, in der Zeit von 7:38:49 h den Staatsmeistertitel erlaufen konnte. Michl: „Ich habe meine Saisonziele längst erreicht und bin sehr glücklich über die Leistungen und Ergebnisse meiner heurigen Wettkämpfe. Ich freue mich sehr auf die Weltmeisterschaft in Brasov, gehe dort aber sicher Außenseiter an den Start, da die 50 KM Distanz nicht meine Paradedisziplin ist. Aber die Rolle des Außenseiters liegt mir ja offensichtlich ganz gut.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Urach und Michl laufen in Rumänien um Edelmetall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen