Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unwetter ziehen über Vorarlberg

©APA | VOL.AT
Ein heftiges Gewitter über dem Vorarlberger Rheintal hat am späten Nachmittag Verkehrsbehinderungen und zahlreichen Einsätzen der Rettungsorganisationen geführt.
Das Wetter in Ihrer Gemeinde
Blick durch die Livecams

In Lustenau wurde ein Mann gegen 16.10 Uhr durch einen umgestürzten Baum verletzt. Am Unfallort wurde festgestellt, dass der am Straßenrand befindliche, etwa neun Meter hohe Baum, in der Hälfte brach und auf ein darunter befindliches Fahrzeug stürzte. Ein gerade ausgestiegener Mann, welcher beabsichtigte einen Ast von der Straße zu entfernen, wurde dabei an der Schulter sowie am Bein vom Baum getroffen. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Dornbirn verbracht. Der Baum wurde von der Feuerwehr Lustenau entfernt.

Gegen 16.15 Uhr erhielten die Einsatzkräfte Mitteilung über einen über eine Stromleitung umgestürzten Baum im Glaserweg in Lustenau. Bei der Überprüfung konnte festgestellt werden, dass es sich lediglich um ein Telefonkabel handelte. Der Baum wurde von der Feuerwehr Lustenau entfernt.

Ein umgestürzter Bauzaun im Hagenmahd in Lustenau wurde gegen 16.20 Uhr gemeldet. Der Bauzaun wurde durch die Streife von der Straße entfernt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Lustenau mit ca 30 Mann und die Bundespolizei mit gesamt 6 Beamten.

Auch anderenorts wurden Personen durch Bäume oder herabfallende Äste verletzt.

Zwischen Hohenems und Götzis sowie zwischen Feldkirch und Frastanz war es auf der Rheintalautobahn A 14 zu Behinderungen durch umgestürzte Bäume gekommen, meldete die Asfinag.

Landesstraße gesperrt

Weiter nördlich, zwischen Dornbirn und Götzis mussten ebenfalls Autofahrer ihr Tempo drosseln, weil heftiger Wind Sträucher auf die Straße geweht hatte. Über die Landesstraße zwischen Lustenau und Hohenems wurde wegen des Unwetters kurzfristig eine Sperre verhängt.

Canyoningunfall

In der Dornbirner Rappenlochschlucht soll sich laut ORF-Bericht ein Canyoningunfall ereignet haben. Der Rettungseinsatz des Hubschraubers musste aufgrund des Unwetters abgebrochen werden. Zudem soll in Lorüns ein Paragleiter abgestürzt sein.

Rund 25 Einsätze verzeichnete die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle bis 17.00 Uhr.

Am späten Abend ziehen die Gewitter über die Arlbergregion und die Silvretta nach Osten ab. Der Himmel klart auf, in den Tälern bleibt Nebel zurück. In den Frühstunden erreichen von der Schweiz her neue Schauer nach Vorarlberg.

Prognose für Sonntag

Am Morgen und am frühen Vormittag ziehen von der Schweiz her einige gewittrige Regenschauer übers Land. Nachfolgend ist es längere Zeit trocken und recht sonnig, die Luft fühlt sich drückend schwül an.

Die Sonneneinstrahlung begünstigt die Entwicklung neuer Schauer und Gewitter, welche in der zweiten Tageshälfte nochmals punktuell kräftigen Regen und Sturmböen bringen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unwetter ziehen über Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen