Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unwetter - Feuerwehr rückte in Vorarlberg 50 Mal aus

Lokaler Starkregen setzte zahlreiche Keller unter Wasser.
Lokaler Starkregen setzte zahlreiche Keller unter Wasser. ©APA/Themenbild
Nach lokal starken Regenfällen im Bezirk Feldkirch und im Bregenzerwald ist die Vorarlberger Feuerwehr in der Nacht auf Mittwoch rund 50 Mal alarmiert worden. Die Einsatzkräfte mussten vor allem vollgelaufene Keller auspumpen.
Hagel und Starkregen in Weiler
Feuerwehr Weiler im Einsatz
Unwetter in Weiler

Haupteinsatzort sei die Gemeinde Weiler gewesen, sagte Feuerwehreinsatzleiter Martin Hron gegenüber der APA. Der Starkregen sei kurz und sehr lokal niedergegangen, berichtete Hron. Im Bezirk Feldkirch seien die Feuerwehren Weiler, Klaus und Röthis fast im Dauereinsatz gewesen.

Einsätze auch im Bregenzerwald

In Egg und Schwarzenberg gab es mit fünf im Verhältnis dazu relativ wenige Einsätze. Gegen Morgen habe sich die Situation schließlich entspannt, schilderte der Einsatzleiter. Derzeit zähle man noch rund fünf Einsätze in Weiler. Dies seien aber keine neuen Fälle, vielmehr hätten manche erst am Morgen entdeckt, dass ihr Keller unter Wasser stehe, so Hron.

Blitzkarte der vergangenen Nacht

Dutzende Blitze gingen auf Vorarlberger Gebiet nieder.
Dutzende Blitze gingen auf Vorarlberger Gebiet nieder. ©Lightningmaps

Laut ZAMG bleibt das Wetter in Vorarlberg am Mittwoch unbeständig. Die Sonne zeigt sich nur selten, im Tagesverlauf nimmt die Schauerneigung zu.

karte

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unwetter - Feuerwehr rückte in Vorarlberg 50 Mal aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen