Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unterweger und Hepberger im Marathon voran

Mit Siegen von Julia Unterweger (Montafon) und Lucas Hepberger (Rankweil) endete am Donnerstag der dritte Golf-Marathon, der auf den Anlagen in Tschagguns, Brand und Rankweil durchgeführt wurde.

70 Golfer nahmen die Anstrengungen des Golf-Marathon, der mit Beginn um 5 Uhr früh drei Mal 18 Loch in Tschagguns, Brand und Rankweil umfasste, auf sich. Schon in der ersten Runde setzte bei den Damen Julia Unterweger in Führung und gab diese bis zum letzten Loch in Rankweil nicht mehr ab. Am Ende hatte die Nationalteamspielerin 30 Schläge Vorsprung auf Margit Schurti (Bludenz-Braz) und 41 auf Cornelia Fassold (Bad Ragaz).

Bei den Herren ging überraschend der Rankweiler Senior Herbert Schallert in Brand mit zwei Schlägen vor Lucas Hepberger in Führung. In Schruns und Rankweil spielte Hepberger dann aber zwei überragende Runden und setzte sich am Ende mit 14 Schlägen Vorsprung auf Hans Rüffer (Pro/Rankweil) und 20 auf Karl Heinz Meyer (Rankweil) durch.

Der anstrengende Tag – die letzten Schläge wurden erst kurz vor 21 Uhr gespielt – hinterließen bei den Spielern ihre Spuren. Umso verwunderlicher, dass Hepberger die Runde in Rankweil mit 2 unter Par hinter sich brachte.

Hepberger zeigte sich nach dem Sieg zufrieden, im Vorjahr hatte er Julia Unterweger in der Gesamtwertung (Damen und Herren) noch den Vortritt lassen müssen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Unterweger und Hepberger im Marathon voran
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen