Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Unter jedem Dach" als Erstaufführung im Kosmos Theater

Sehnsucht, Traum oder Realität? Christine pflegt ihre schwerkranke Mutter, kümmert sich um ihren altersschwachen Vater, um Haus und Hof. Da bleibt wenig Zeit, sich selbst oder gar die Liebe zu finden. Davon erzählt das Theaterstück "Unter jedem Dach", das am 5. Mai im Kosmos Theater in Bregenz Premiere feiert.
"Unter jedem Dach" in Bregenz

Doch eines Tages schläft die Mutter ein, stirbt, und Christine ist verschwunden. Als ihre Geschwister, der Musiker Max und die glücklich verlobte Lehrerin Franziska zur Beerdigung der Mutter eintreffen, finden sie eine sorgfältig gelistete Gebrauchsanweisung für den Vater. Unvermutet sehen sich Max und Franziska mit der Frage konfrontiert, ob sie bereit sind, ihr bisheriges Leben aufzugeben, um für den Vater zu sorgen. Dieser Entscheidungszwang wirft die beiden Geschwister wie auch den Vater auf sich selbst zurück und reibt sie gegeneinander auf. Der Vater entwirft in seinen Tagträumen eine Utopie vom gemeinschaftlichen Leben im Landidyll, das im harten Kontrast zur Realität steht.

Und Christine? Kann sie endlich ihr Glück finden? Die Antwort könnte in einer vielversprechenden Verabredung am Pariser Gare de l’Est liegen, die Christine aus ihrem Alltag lockt…. Eva Rottmann erzählt in Unter jedem Dach in kurzen, poetischen, manchmal nur sanft, aber präzise angedeuteten Szenen von der Suche nach dem Glück und der Vorstellung und Verwirklichung von Sehnsüchten. Sie lässt den Zuschauer dabei nach und nach tiefer in die Geschichte einblicken, gibt in den achronologisch angeordneten Szenen einen Einblick in den Kosmos, in dem sich ihre Figuren bewegen, und findet eine Sprache, die feinschichtig, gleichzeitig alltäglich direkt und poetisch verknappt erzählt.

So entsteht ein intensives und ehrliches Porträt einer Familie. Zugleich stellt das Stück die Frage nach Lebensentwürfen und beschäftigt sich mit dem Problem, inwiefern Kinder die Verantwortung für ihre Eltern tragen müssen und wollen – in einer Gesellschaft, der die Überalterung droht und in welcher ein jeder um Selbstverwirklichung bemüht ist.

Besetzung und Termine im Kosmos Theater

Mit: Heide Capovilla, Anja Pölzl, Christine Stallbaumer, Anwar Kashlan, Helmut Kasimir

Regie Augustin Jagg Bühne u. Licht Stefan Pfeistlinger Kostüme Evelyne M. Fricker Musik Herwig Hammerl

Premiere Donnerstag 5. Mai 2011 im Kosmos Theater Bregenz

7., 12., 13., 14., 19., 21., 22. 28. Mai und 2., 3., 4. Juni 2011 | jeweils 20 Uhr | € 19,- | € 16,-  

Die Autorin: Eva Rottmann

 Eva Rottmann wurde 1983 in Würzburg geboren. 2004 begann sie ihr Studium an der Zürcher Hochschule der Künste am Departement Darstellende Künste und Film. Bereits während des Studiums partizipierte sie bei zahlreichen Theaterprojekten. Seit 2008 ist sie diplomierte freie Theaterschaffende und arbeitet als Theaterpädagogin, Regisseurin und Autorin. In der Spielzeit 2009/10 war sie am Schauspielhaus Zürich als Theaterpädagogin tätig.

Ihr Theaterstück Eidechsen und Salamander wurde im Oktober 2008 mit dem Kathrin-Türks-Preis des Landestheaters Burghofbühne Dinslaken ausgezeichnet und im März 2009 mit dem deutsch-niederländischen Jugenddramatikerpreis “Kaas und Kappes”. 2008/09 nahm Eva Rottmann am Stück Labor Basel teil und erhielt den vom Theaterverein Basel und der Basler Zeitung dotierten Publikumspreis für ihr Stück Skills.

Im vergangenen Dezember wurde ihr beim Heidelberger Stückemarkt ausgezeichnetes Stück Unter jedem Dach am Theater Heidelberg uraufgeführt. Derzeit schreibt sie an Auftragswerken für das Theater Baden-Baden und das Junge Schauspiel Zürich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Unter jedem Dach" als Erstaufführung im Kosmos Theater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen