AA

Unsicherheit um Hochzeit von Hera Lind

Ob die für 30. August am Mondsee geplante Hochzeit der deutschen Schriftstellerin Hera Lind (44)stattfinden wird ist noch fraglich.

Noch ist nicht klar ob die Hochzeit der Schriftstellerin Hera Lind mit dem mit dem österreichischen Hotelier Engelbert Lainer stattfinden kann. Es geht darum, ob die von Lainer vorgelegte amerikanische Urkunde über die Scheidung seiner vergangenen Ehe von der für die nunmehrige Eheschließung zuständigen Gemeinde Mondsee anerkannt wird. Der Standesbeamte Josef Wendtner erklärte auf Anfrage der APA, für ihn habe bisher kein Zweifel an den vorhandenen Dokumenten bestanden, er werde sie aber in der nächsten Woche noch einmal prüfen.

Die ausländische Scheidungsurkunde muss von einem österreichischen Gericht für den Rechtsbereich der Republik anerkannt werden. Das Bezirksgericht Mondsee hat den entsprechenden Legitimationsbeschluss am 7. August gefällt. „Wenn eine der Parteien im Ausland ist, gilt eine zwei Monate dauernde Rechtsmittelfrist, bis er gültig wird“, erläuterte die vom Bezirksgericht Mondsee zu dem Fall beigezogene Richterin des Landesgerichtes Wels, Gerlinde Hellebrand. Diese sei bis zum Hochzeitstermin am 30. August noch nicht abgelaufen, es liege nun im Ermessen des Standesamtes, ob sie den Legitimationsbeschluss anerkenne. Wenn nicht, könnte der Hochzeitstermin 30. August platzen.

Der Standesbeamte Josef Wendtner – er ist schon 30 Jahre im Amt – erklärte, alle vorgelegten Papiere seien geprüft worden, und es habe keinen Zweifel gegeben, dass die Hochzeit möglich sei. Jetzt werde er die Angelegenheit aber noch einmal prüfen und dazu auch Kontakt mit dem Gericht aufnehmen. Sollten Bedenken zu recht bestehen, würden sie sicher ernst genommen. Notfalls müssten die zwei Monate abgewartet und der Termin entsprechend verschoben werden. Es gehe ihm dabei lediglich um die rechtlichen Aspekte, ein eventueller „Rosenkrieg“ zwischen Lainer und seiner Exfrau seien für ihn nicht maßgeblich.

Medienberichte aus Deutschland sprechen davon, dass die Exfrau Lainers Rechtsmittel gegen die Scheidung eingelegt habe, weil er seinen Kindern nicht wie versprochen Unterhalt gezahlt habe. Das wird von Lainer bestritten. Er und Hera Lind werden in einer Stellungnahme aus Berlin zitiert, sie hätten alle rechtlichen Vorkehrungen getroffen, um am kommenden Freitag rechtskräftig getraut zu werden. Schon seit dem Bekanntwerden des Hochzeitstermins war zu erwarten, dass die Hochzeit ein großes Medienereignis werden dürfte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Unsicherheit um Hochzeit von Hera Lind
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.