AA

Unruhe amTransfermarkt

Trainingsstart bei Casino SW Bregenz – und alles drehte sich um Axel Lawarée. Auch bei Austria Lustenau gibt es Transferspekulationen.

Ex-Tirol-Manager Robert Hochstaffl präsentierte ein Angebot und zwei Flugtickets vom spanischen Klub Rayo Vallecano. Der Absteiger erwartet zum Abschluss der Primera Division am kommenenden Sonntag SW-Präsident Hans Grill und Hochstaffl persönlich zu Gesprächen. Für Grill entscheidend: “Der Verdienst für Lawarée muss ebenso passen, wie die Ablösesumme.” Unter Druck setzen lassen will sich der SW-Chef jedenfalls nicht. “Wir haben noch eine weitere Option, denken wir doch daran unseren Publikumsliebling längerfristig an den Klub zu binden.” Lawarée selbst konzentriert sich ganz auf Bregenz.

Austria holt zwei Neue
Erster Trainingstag bei der Lustenauer Austria und Präsident Hubert Nagel wartete mit zwei Neuverpflichtungen auf. Es handelt sich dabei um den Wiener Sascha Laschet (25), der zuletzt für Pasching spielte, und Dario Simic vom Wiener Stadtligaklub SV Donau. Auch mit Rapids U-19-Spieler Bahadir Turgay erwartet Nagel eine schnelle Einigung. Eine solche erwartet er in der Causa “Thomas Ziemer” nicht. Trainer Heraf plant nicht mehr mit dem Deutschen, doch der will sich noch einmal beweisen.

Um die Dienste von Dursun Karatay bemüht sich der SCR Altach, bis Dienstag Abend wird sich entscheiden, ob er vom Reichshofstadion ins Schnabelholz übersiedelt. Für Trainer Andi Heraf ist klar: “Ich will keinen Unzufriedenen in meiner Truppe.” Karatay selbst ist einem Wechsel nach Altach nicht abgeneigt. “Ich sehe für mich in Altach bessere Perspektiven. Eric Regtop stellt mir einen Fixplatz im Mittelfeld in Aussicht.” Ganz klar bestätigt wird das Interesse am jungen Türken von Altacher Seite. Neo-Manager Erik Regtop: “Karatay wäre unser Wunschspieler für die noch offene Position im Mittelfeld. Ich denke er könnte sich bei uns prächtig entwickeln und wäre bei einem Aufstieg in die Erste Liga ein Fixposten bei uns.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Unruhe amTransfermarkt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.