AA

UNO: Zahl der Kriege und Völkermorde gesunken

Die Zahl der Kriege, Völkermorde und Krisen ist nach einer Studie seit Ende des Kalten Krieges stark gesunken. Nur der internationale Terrorismus habe zugenommen.

„Aber die Zahl der Menschen, die dadurch umkommen, ist extrem gering verglichen mit den Opfern eines Krieges“, sagte der Leiter der Studie, Prof. Andrew Mack von der Universität von British Columbia, am Montag in New York.

Die Studie „The Human Security Report“ wurde von den Regierungen Kanadas, Norwegens, Schwedens, der Schweiz und Großbritanniens finanziert. Die Zahl der bewaffneten Konflikte hat sich demnach seit 1992 um mehr als 40 Prozent verringert. Konflikte mit mehr als tausend Toten gingen sogar um 80 Prozent zurück. Dadurch würden auch deutlich weniger Menschenrechtsverletzungen begangen.

Die Studie nennt drei Ursachen für die positive Entwicklung. Erstens das Ende des Kolonialismus: „Von den frühen 50er bis zu den frühen 80er Jahren machten Kolonialkriege 60 bis 100 Prozent aller internationalen Konflikte aus“. Der zweite Grund ist das Ende des Kalten Krieges und der damit verbundenen „Stellvertreterkriege“, die von den USA und der Sowjetunion finanziert wurden. Drittens verweist die Studie auf die „beispiellose Steigerung internationaler Aktionen zur Konfliktverhinderung“ vor allem durch die Vereinten Nationen.

„Die Ergebnisse sind überraschend und räumen auf mit einigen weit verbreiteten Mythen“, sagte Mack. „Es fällt uns schwer zu glauben, dass im Jahrzehnt von Srebrenica die Zahl der Völkermorde zurückgegangen ist.“ Dass ein anderer Eindruck vorherrsche, habe wohl auch mit der – zwangsläufigen – Fixierung der Medien auf Konflikte zu tun.

Die meisten Kriege würden heute in armen afrikanischen Ländern ausgetragen. „Sie sind oft sehr brutal, aber es kommen dadurch vergleichsweise wenige Menschen um, weil sie sie mit technologisch nicht sehr weit entwickelten Waffen geführt werden“, sagte Mack.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • UNO: Zahl der Kriege und Völkermorde gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen