AA

UNIQA-Handball-Cup

Sechs europäische Erstligateams beim UNIQA-Handball-Cup. Mit dabei sind Bregenz und Hard. [14.1.2000]

Zum Auftakt des UNIQA-Handball-Cups kommt es bereits am Freitag um 18.30 Uhr zum Derby Bregenz gegen Hard. Die Harder wollen sich dabei für die letzten zwei Niederlagen in der laufenden Saison revanchieren.

TV Willstätt, St. Otmar St. Gallen, RK Split, Forst – noch nie war die Gästeliste beim traditionellen Turnier in der Bregenzer Schendlingerhalle so prominent wie in diesem Jahr.

Mit Willstätt ist auch erstmals ein Team aus der 1. deutschen Bundesliga in Bregenz mit dabei. “Turnierneuling” Split belegt derzeit den dritten Platz in der Liga des aktuellen Olympiasiegers.

Mit St. Gallen (Rekordsieger in Bregenz) und Brixen sind auch die beiden Finalisten aus dem Vorjahr dabei. Die Ostschweizer siegten damals in einem packenden Endspiel mit 20:18.

zurück

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • UNIQA-Handball-Cup
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.