UNION BSC Dornbirn weiter in der Bundesliga

Beim UNION BSC Dornbirn wurden in den vergangenen Wochen die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Dornbirner werden weiterhin in der 1. Bundesliga spielen.

Im Dornbirner Bundesligateam wurde allerdings einiges verändert. Vor allem bei den Damen musste zuerst eine Lösung gefunden werden da Jeanette Ottrembka nun nicht mehr zurückkehren wird – sie hat am 21. August 2008 in Innsbruck eine Hüftoperation und wird wahrscheinlich nicht mehr voll wenn überhaupt spielen können. Zudem werden mit Elisa Lerch, Nicole Mößlang und Jasmin Isopp drei junge Spielerinnen nach ihrer erfolgreichen Matura eine zeitlang ins Ausland gehen und stehen daher nicht zur Verfügung. Die zweite Position neben Staatsmeisterin Miriam Gruber bei den Damen wird daher ziemlich sicher (die endgültige Entscheidung fällt Anfang August) Verena Fastenbauer einnehmen. Sie kommt aus Vorchdorf (OÖ) und ist ehemalige Österr. Nationalteamspielerin. Sie ist Österr. U13- und U15-Projektleiterin. Sie ist Trainerin des Vorarlberger Schüler- und Jugendkaders bzw. trainiert auch mit den Vorarlbergern welche im den Österr. Nachwuchskadern vertreten sind. Dazu kommt mit Sarina Kohlfürst eine junge 15-jährige Spielerin aus Feldkirch welche zusammen mit Nicole Bertsch vom eigenen Dornbirner Nachwuchs das Damendoppel spielen wird wenn Verena Fastenbauer durch Ihre Tätigkeit im Österr. Badmintonverband verhindert ist. Sarina Kohlfürst ist im Österr. U17-Nationalteam und wird als U22-Leihspielerin in Dornbirn tätig sein.

Bei den Dornbirner Herren hat sich auch einiges getan. Bernd Kuprian kehrt wieder zu seinem Tiroler Stammverein Völs zurück. Lothar Engstler (er wohnt schön einige Jahre in Wien) hat seine Spielerlaufbahn in der Bundesliga beendet. Thomas Fürschuß hat seine Bundesligakarriere auch beendet und wird nur noch wenn Not am Mann ist einspringen.

Der neue Nr. 1 Spieler in Dornbirn ist Henrik Toth aus Ungarn. Er ist 21 Jahre alt und zweifacher Ungarischer Meister. International bestritt er heuer die Europäischen Circuit-Turniere und konnte den einen oder anderen einzelnen Sieg einfahren. Weiters werden Matthias Bertsch (er ist seit 1.Juli 2008 beim Österr. Heeressportzentrum in Graz zur Grundausbildung und dann ab ca. Mitte August im Bundesleistungszentrum in Wien), Jan Sedlmayr, Fabian Steurer (U22-Leihspieler und aus Lochau – wie letztes Jahr), Sebastian Schuler (U22-Leihspieler aus Hohenems) und Wolfgang Hinteregger im Dornbirner Team spielen. Wolfgang Hinteregger wird allerdings nur dann zum Einsatz kommen wenn einer der jungen Spieler nicht da sein sollte wie es bei Matthias Bertsch sein wird – dieser spielt fast alle EBJC-Turniere der U19-Klasse in der Saison 2008/2009 – daher wird er bei ca. 4 – 5 Bundesligaspielen fehlen. Dies hat der Jugendnationaltrainer so geplant damit er bei der Jugendeuropameisterschaft im April 2009 in Mailand auf Grund der Punkte in einem der Bewerbe (Einzel, Herrendoppel oder Mixeddoppel) gesetzt werden könnte. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Auch Jan Sedlmayr, Sebastian Schuler und Matthias Bertsch legten die Matura sehr erfolgreich ab.

Das Ziel für die kommende Saison ist sehr schwer festzulegen. Klar ist, dass der UNION BSC Dornbirn den 7. Platz erreichen will. Da sich die anderen Bundesligaclubs wieder verstärkt haben und der Aufsteiger Wr. Neustadt sicher auch eine gute Mannschaft präsentieren wird ist eine Prognose per heute sehr schwierig. Sollte den Dornbirnern neben einer guten Leistung heuer mal keine größere Verletzung passieren dann sind sicher einige Punkte – auch gegen die „Großen“ möglich. Die erste Verletzung ist ja schon fast überstanden – Matthias Bertsch verletzte sich vor zwei Wochen am Sprunggelenk – aber wie es sicher gehört am Vormittag zuerst die mündliche Matura mit gutem Erfolg bestanden und erst am Abend bei Sprintübungen dann diese unangenehme Geschichte. Bis in zwei Wochen sollte er aber wieder voll belastbar sein.

Die Saison beginnt Mitte Oktober in Kärnten. Dann folgen nochmals drei Auswärtsspiele bis das erste Heimspiel in Dornbirn stattfindet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • UNION BSC Dornbirn weiter in der Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen