Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

UNICEF: Jedes vierte Kind lebt in Armut

Rund 18 Millionen Kinder leben in Südosteuropa und der GUS-Region mit weniger als 2,15 US-Dollar (1,72 Euro) pro Tag, jedes vierte Kind lebt in Armut. Diese Zahlen ergab der UNICEF-Osteuropa-Report 2006.

Bei diesem wurde die Kinderarmut in 20 Staaten untersucht. Von dem Wirtschaftsaufschwung in den Regionen haben die Kinder laut der Organisation nicht in dem Ausmaß profitiert wie andere Bevölkerungsgruppen.

Auffällig seien die regionalen Unterschiede: Während in Bosnien-Herzegowina fünf Prozent der bis 15-Jährigen in Armut leben, sind es in Kirgistan oder Tadschikistan rund 80 Prozent. Besonders betroffen seien Familien mit mehr als zwei Kindern.

Die durchschnittlichen öffentlichen Ausgaben für Gesundheit und Bildung sind laut der Organisation in vielen Ländern niedrig geblieben und wurden seit 1998 nicht mehr erhöht. Auch Fortschritte in anderen Bereichen wie Kindersterblichkeit oder Zugang zu Trinkwasser bezeichnete die UNICEF als „schleppend“.

„Kinderarmut sollte die Sorge Nummer Eins von Regierungen in dieser Region sein“, sagte Maria Calivis, UNICEF-Regionaldirektorin für Osteuropa. „Die Zukunft dieser Region ist untrennbar mit dem Wohlergehen der Kinder verbunden. Wenn alle diese Länder ihr volles Potenzial erreichen wollen, dann muss es angemessene Investitionen in Leistungen für Kinder geben.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • UNICEF: Jedes vierte Kind lebt in Armut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen