Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unglaublicher Ritt auf Riesenwelle

©Reuters
Der Hawaianer Kai Lenny gewinnt den Wettkampf der Big Wave Surfer in Mexiko mit einem souveränen Ritt durch die Tube.

Aus dieser Perspektive sieht es noch etwas unscheinbar aus, was der Hawaiianer Kai Lenny an dem weltbekannten Big Wave Surfspot Puerto Escondido veranstaltet. Aber die ganze Dimension seines gigantischen Ritts in der Riesenwelle wird deutlich, wenn man die Aktion von etwas weiter weg betrachtet. Nach Angaben der Veranstalter hatten die Wellen am Montag in Mexiko Größen von rund 7 bis 8 Metern. Also nichts für den Hobby-Surfer am Urlaubsstrand. Doch keiner fährt an dem Tag so souverän wie Lenny in die Tube hinein. – Und er kommt auch noch ohne Probleme wieder heraus. Salto gestreckt beim Abgang inklusive.

Lenny führt nun die World Surf League an

Auch die Vogelperspektive unterstreicht gut, was für ein perfekter Riesen-Wellen-Ritt dem Hawaiianer da gelungen ist. Grund genug für die Punktrichter ihn bei beim ersten Big Wave Contest der World Surf League in diesem Jahr mit den besten Noten zu bewerten. Damit führt der Hawaianer dann auch die Gesamtwertung in dieser Serie an. Und es sollen noch weitere Wettkämpfe rund um den Globus veranstaltet werden. Der nächste ist für Oktober in Portugal geplant.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Unglaublicher Ritt auf Riesenwelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen