AA

Ungenügende Deutschkenntnisse: Drei Ausweisungen

Seit dem Jahr 2003 gilt es für Migranten als Pflicht, Deutsch zu lernen. Wer das nicht tut, hat mit harten Konsequenzen zu rechnen.

Kürzlich bestätigte Rudolf Gollia, Sprecher des österreichischen Innenministeriums, dass seit dem Bestehen des Integrationsvertrags bereits drei Menschen aus Österreich ausgewiesen wurden. Grund dafür sind mangelnde Deutschkenntnisse und die fehlende Bereitschaft, sich diese anzueignen, obwohl Einwanderer dazu verpflichtet sind, eine bestimmte Anzahl an Deutsch-Stunden zu absolvieren. 

Weitere Überprüfungen von Sprachkenntnissen der Österreich-Migranten wurden angekündigt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Ungenügende Deutschkenntnisse: Drei Ausweisungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen