Ungarn: Wieder Brandanschlag auf Schwulen-Sauna - Ein Verletzter

Unbekannte haben vier Molotow-Cocktails gegen eine Schwulen-Sauna in Budapest geworfen. Ein Angestellter erlitt leichte Verletzungen, berichtete das private Klubradio am Donnerstag.

Es handelte sich um den zweiten Brandanschlag gegen Homosexuellen-Einrichtungen in Budapest innerhalb einer Woche. Als Unbekannte am vergangenen Freitag einen Molotow-Cocktail gegen eine Schwulen-Bar warfen, wurde allerdings niemand verletzt.

An diesem Samstag planen die ungarischen Homosexuellen-Verbände ihren jährlichen Gay-Pride-Umzug. Rechtsextreme Internet-Foren riefen zu gewalttätigen Gegendemonstrationen auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ungarn: Wieder Brandanschlag auf Schwulen-Sauna - Ein Verletzter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen