AA

Ungarn: Ministerpräsident zurückgetreten

Der ungarische Ministerpräsident Peter Medgyessy ist am Donnerstagabend zurückgetreten. Seine Sozialistische Partei habe die Entscheidung des Regierungschefs angenommen, verlautete aus Parteikreisen.

Die regierende ungarische Sozialistische Partei (MSZP) hatte zuvor angekündigt, den parteilosen Medgyessy innerhalb einer Woche als Regierungschef austauschen zu wollen.

Medgyessy war wegen der Entlassung von Wirtschaftsminister Istvan Csillag vom liberalen Bund Freier Demokraten (SZDSZ) mit dem kleineren Koalitionspartner der MSZP in Konflikt geraten und hatte mit seinem Rücktritt gedroht. MSZP-Vorsitzender Außenminister Laszlo Kovacs erklärte bei einer Pressekonferenz, der Name des nominierten neuen Premiers solle bis 26. August bekannt gegeben werden. Das Parlament soll am 6. September über ihn abstimmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ungarn: Ministerpräsident zurückgetreten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.