AA

Unfälle mit Pferdekutschen

Acht zum Teil Schwerverletzte haben Unfälle mit Pferdekutschen in Nord- und Südtirol gefordert. Im Bezirk Kitzbühel stürzte ein Gespann um, weil dem Kutscher ein Zugseil entglitten war.

Bei Mauls südlich von Sterzing rammte ein Motorrad ein Pferdegespann, eine Person wurde so schwer verletzt, dass sie vom Hubschrauber ins Krankenhaus Bozen geflogen werden musste.

Nach Informationen der Polizei hatte der Kutscher bei Kössen während der Fahrt versucht, das Zugseil wieder aufzunehmen. Dabei nahmen die Pferde plötzlich eine andere Richtung und der Wagen stürzte um. Die vier unbestimmten Grades Verletzten wurden in die Krankenhäuser St. Johann und Kitzbühel gebracht. Im Einsatz stand auch der Notarzthubschrauber „Christophorus IV“.

Ebenfalls vier Verletzte gab es bei Mals in Südtirol. Neben dem Schwerverletzten musste ein Verunglückter nach Brixen und zwei Personen nach Sterzing eingeliefert werden, teilte die Landesnotrufzentrale mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Unfälle mit Pferdekutschen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen