Unfall mit einer sogenannten "Streetluge"

Übersaxen - Ein 48-jähriger Feldkircher ist am Samstag auf der Strecke der Downhill-Weltmeisterschaft im Inlineskaten mit seiner "Streetluge" von der Straße abgekommen.

Eine “Streetluge” (in etwa “Straßenrodel”) ist ein etwa zwei Meter langes, skateboardähnliches Sportgerät, mit dem man liegend, mit den Füßen voran, die Straße “hinunterrodeln” kann.

Vor einer leichten Rechtskurve auf der Strecke blockierte laut Angaben des Sportlers die vordere Achse, wodurch das Fahrzeug lenkunfähig wurde. Der Mann kam von der Straße ab, stürzte rund 15 bis 20 Meter über steil abfallendes Waldgelände ab und kam auf einem Waldweg zum erliegen.

Da der Verunfallte kurzfristig das Bewusstsein verloren hatte, wurde neben der Rettung auch der „C8“-Hubschrauber verständigt. Der Verunfallte wurde in weiterer Folge von Kräften des Samariterbundes erstversorgt und dann mit dem „C8“ ins LKH Feldkirch geflogen.

Der Mann hatte einen Helm und Protektoren am ganzen Körper getragen. Er erlitt eine Hüftverletzung, multiple Prellungen und Aufschürfungen.(Quelle: SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Übersaxen
  • Unfall mit einer sogenannten "Streetluge"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen