AA

Unfall in Au: Diesel ausgetreten

Au - In Au hat ein Lkw-Fahrer am Donnerstag beim Wenden seines Fahrzeugs ein Brückengeländer gestreift und dabei seinen Fahrzeugtank regelrecht aufgeschlitzt. Rund 100 Liter Dieseltreibstoff flossen aus.

Der 40-jährige Tscheche lenkte den Lkw samt Anhänger gegen 13.55 Uhr auf der L193 in Richtung Damüls.

In Au, Parzelle Leue, auf Höhe der Trübenbachbrücke, wollte er das Fahrzeug wenden. Beim Rückwärtsfahren streifte er mit dem Lkw das dortigen Brückengeländer, wobei der rechtsseitig befindliche Fahrzeugtank des Lkw regelrecht aufgeschlitzt wurde. Dadurch flossen rund 100 Liter Dieseltreibstoff aus und gelangten auf die Fahrbahn.

Die Feuerwehr Au, die mit drei Fahrzeugen und 15 Mann ausrückte, konnte den ausgeflossene Treibstoff rasch mit Bindemittel binden. Das Brückengeländer, welches etwa in die Hälfte der Fahrbahn der L193 ragte, wurde ebenfalls von der Feuerwehr mittels Schweißgerät beseitigt, so die Polizei Au.

Für die Dauer der Aufräumarbeiten von 13.55 bis 15.20 Uhr musste die L193 in diesem Straßenabschnitt fallweise kurzfristig gesperrt werden. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. (SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Au
  • Unfall in Au: Diesel ausgetreten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen